Donnerstag, 8. September 2016

Top Ten Thursday #277


10 Bücher, die eigenlich gar nicht in mein Beuteschema passen, die ich aber trotzdem toll fand.

Die Aktion Top Ten Thursday kommt von der Steffi Buecherbloggeria. 
Ich werde am Top Ten Thursday immer zu jedem Buch ein Satz schreiben.


Lange musste ich überlegen. Denn schließlich lese ich ja eigentlich alles ziemlich querbeet. Somit gehört auch eigentlich so gut wie alles in mein Beuteschema. Dennoch gibt es das ein oder andere Genre, was ich eher selten lese. Dazu gehören: Frauenromane, Biografien, Thriller (wobei ich Thriller früher ausschließlich gelesen habe) & bis vor kurzem gehörten auch noch die historischen Romane dazu.

Nachdem ich angefangen habe Fantasy, Jugend und New Adult zu lesen, war das Genre "Thriller" bei mir abgeschrieben, dennoch schafft Fitzek es immer wieder sich dazwischen zu mogeln.

Als passionierte Geschichtliebhaberin, führt kein Weg daran vorbei, das Anne-Frank-Tagebuch zu lesen.

Eines Nachts, nach einem Weihnachtsmarktbummel, musste ich (in einer 24 stunden Buchhandlung) dieses Buch mitnehmen. 

Jojo Moyes hat es nur in mein Bücherregal geschafft, weil meine Mama diese Bücher aussortiert hat & nachdem lesen habe ich festgestellt, dass ich diese ausgezeichnete Autorin toll finde.

Naja, Fitzek hat sich halt (mal wieder) mit diesem spannenden, verwirrenden und sehr gutem Thriller dazugemogelt.

Jojo Moyes hat es nur in mein Bücherregal geschafft, weil meine Mama diese Bücher aussortiert hat & nachdem lesen habe ich festgestellt, dass ich diese ausgezeichnete Autorin toll finde.

Im ziemlich ausartenden Kaufrausch ist dieses, für gut befundene, Buch bei mir eingezogen.

Gebraucht, für 2€, konnte ich nicht nein sagen und ich bin sehr glücklich über diese Entscheidung.

Zu Schulzeiten sollten wir uns ein Buch von Zuhause aussuchen, ich habe dieses bei meiner Mama gefunden (warum auch immer ich dieses gewählt habe) und mittlerweile wurde es von mir schon, als einziges bis dato, zweimal gelesen.

Dieses Buch hat mich damals aus meiner mindestens 4-5 Jahre anhaltenden Leseflaute rausgeholt und deshalb schafft Fitzek es auch heute noch immer wieder bei mir einzuziehen.

Welche Bücher passen überhaupt nicht in euer Beuteschema und wurden trotzdem für gut befunden? 
Eure Lea <3 

Kommentare:

  1. Huhu Lea,

    an das Tagebuch von Anne Frank habe ich gar nicht mehr gedacht, sonst wäre es auch auf meiner Liste! :)

    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen? :)

    Mein Beitrag


    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich habe mir Goodreads zur Hilfe genommen :)
      Sonst hätte ich das ein oder andere mit Sicherheit übersehen
      Liebe Grüße Lea <3

      Löschen
  2. Hallo Lea!

    Frauenromane und Biografien lese ich auch so gut wie nie - und sie reizen mich auch nicht wirklich zum ausprobieren.

    "Ein ganzes halbes Jahr" hab ich heute auch auf meiner Liste. Zähle ich jetzt mal zu den Liebesromanen, die ich auch nicht lese, aber der hatte ja zum Glück doch noch ein etwas anderes Hintergrundthema, das ich sehr spannend und berührend fand!

    Thriller hingegen mag ich schon gerne, nur leider treffe ich in letzter Zeit anscheinend eine nicht so gute Wahl, denn oft sind es eher Krimis, obwohl Thriller draufsteht, oder sie sind mir einfach zu unspannend.
    Krimis mag ich zwar, aber wenn Thriller draufsteht, erwarte ich einfach was anderes xD

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten Querschläger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohjaa das Thema mit den Krimis & Thrillern kenne ich zu gut, das Problem hatte ich früher auch immer :)

      Thriller habe ich früher ja ausschließlich gelesen, vielleicht habe ich mich damit überlesen ;)

      Liebe Grüße Lea <3

      Löschen
  3. Huhu,
    ich kenne noch keins deiner Bücher und außer "ein ganzes halbes Jahr", von dem immer alle so schwärmen, rezit mich auch keins davon wirklich - trifft nämlich auch nicht mein Beuteschema ;)
    LG anja

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen,

    du hast Bücher von einem meiner Lieblingsautoren: Fitzek! Da bin ich froh, dass sie dich überraschen konnten, denn ich liebe seine Bücher! ;) Das Tagebuch der Anne Frank habe ich damals in der Schule gelesen und später noch einmal zu Hause. Ein Buch, das mich sehr berührt hat und bei dem ich permanent einen Kloß im Hals hatte. Jojo Moyes habe ich auch gelesen und sie war auf jeden Fall die erste, die mich Rotz und Wasser hat heulen lassen. Arno Strobel habe ich auch schon einiges von gelesen, aber dieses hier noch nicht, Ethan Cross liegt noch auf meinem SuB. Tolle Bücher hast du hier auf jeden Fall dabei. ;)

    Liebe Grüße,
    Silke

    Mein TTT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      Oh Ethan Cross ist toll, musst du unbedingt lesen <3
      Ja Fitzek hat sich mittlerweile, bei meinen Lieblingsautoren, ziemlich weit nach oben geschummelt :)
      Liebe Grüße Lea <3

      Löschen
  5. Huhu!

    Deinen Blog kannte ich ja noch gar nicht! Da folge ich dir doch direkt mal. :-)

    Ich bin auch so ein queerbeet-Leser, aber Erotik, Frauenromane, Lyrik und Humor sind etwas unterrepräsentiert.

    "Der Augensammler" fand ich toll, ich muss unbedingt noch mehr von Fitzek lesen! "Ich bin die Nacht" und Band 2 und 3 der Reihe liegen hier schon ewig auf meinem SUB, das wird langsam peinlich...

    "Das Orchideenhaus" konnte mich auch begeistern, ich hatte von Lucinda Riley vorher noch gar nichts gelesen.

    "Passagier 23" steht schon auf meiner Wunschliste.

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Ich kannte deinen Blog auch noch nicht, hab erstmal ein bisschen gestöbert und folge direkt mal zurück ;)
      Lucinda Riley hat mich echt überrascht <3 Ich werde definitiv mehr von ihr lesen <3
      Liebe Grüße Lea <3

      Löschen
  6. Hi Lea,

    Frauenromane und Biografien gehören auch zu den Büchern, die ich am wenigsten lese. Durch das Tagebuch der Anne Frank bin ich ein wenig geschädigt, weil mein Lehrer es damals für eine gute Idee hielt das Buch in der Grundschule (3. oder 4. Klasse) zu lesen und am letzten Tag vor den Ferien den Film zu schauen. Das Buch war unglaublich bedrückend und gefiel mir "gut", aber es hat mich doch ein wenig mehr mitgenommen damals, als wenn ich es heute lesen würde.

    http://www.buecherchamaeleon.de/2016/09/top-ten-thursday-wirf-dein-beuteschema.html

    Liebe Grüße
    Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uii, in der Grundschule muss man dieses Buch auch nicht unbedingt lesen. Glaube ich.
      Ich werd gleich mal bei dir vorbeischauen :)

      Liebe Grüße Lea <3

      Löschen
  7. Huhu,

    Anne Frank mochte ich auch ganz gern, echt war das so dick?

    Jojo Moyes konnte mich nicht so überzeugen mit Ein ganzes halbes Jahr.

    Die anderen Bücher kenn ich nicht.

    LG corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Ne dick ist es überhaupt nicht.
      Naja bei Jojo Moyes, ich bin halt nah am Wasser gebaut und wenn ich weine dann hat ein Buch mich schon irgendwie überzeugt :)
      Liebe Grüße Lea <3

      Löschen
    2. ja sorry, hatte heute morgen noch viel zu tun und war da etwas verwirrt und noch beim letzten Thema. Ist mir dann hinterher aufgefallen.

      Ich weine ja nicht wirklich in Bücher, aber Jojo Moyes konnte mich jetzt auch nicht wirklich berühren.

      Löschen
  8. Huhu,

    schön, dass du als Leserin auf unserem Blog da geblieben bist. Das habe ich dir direkt mal gleich getan. :)

    Zu deiner Liste: Ich liebe liebe liebe Fitzek und es freut mich, dass dir die Bücher auch gefallen. Auch Jojo Moyes ist eine meiner Lieblingsautorinnen, obwohl mir eine Handvoll Worte nicht ganz so gut gefallen hat. Das Tagebuch der Anne Frank möchte ich auch irgendwann nochmal lesen. :)

    LG Leni von Märchenbücher

    AntwortenLöschen