Montag, 5. September 2016

[Rezension] Games of Love/Unendliches Verlangen von Rachel Van Dyken

Bildrechte am Cover: Droemer Knaur Verlag

Autor: Rachel Van Dyken
Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2014
Genre: New Adult
Seitenzahl: 432 Seiten
Preis: 8,99 €

Reiheninfo:




Achtung Spoilergefahr für den ersten Teil, Bittersüße Sehnsucht!!

Kurzbeschreibung:

Jake und Charlotte hatten vor einiger Zeit einen One-Night Stand. Nachdem Jake sie sitzen ließ hatte Charlotte genug von ihm. Doch als sie sich zufällig wiedersehen, kommt das Jakes Großmutter nur recht. Denn sie will ein für alle mal dass Jakes Lottaleben ein Ende hat. Sie zwingt die beiden gemeinsam zu der Hochzeit von Jakes Bruder zu gehen. Er, der Charlotte nie vergessen hat, verfällt ihr schon bald. Doch kann Charlotte ihm verzeihen?

Meine Meinung zum Buch:

Wie schon im ersten Teil ist der Humor in diesem Buch einzigartig. Nachdem Jake seine beste Freundin und vermeintliche erste Liebe an seinem Bruder verloren hat, macht Jake mit seinem Macho, Playboy Leben weiter und hat Charlotte damit sehr verletzt. Der Einstieg ist rasant und als Leser wird man sofort ins Geschehen gezogen. Der erste Lacher ,oder von mir aus auch Schmunzeln lässt nicht lange auf sich warten. Und genau das macht dieses Buch, die ganze Reihe, so besonders. New Adult ist oft, aufgrund von schwieriger Vergangenheit, sehr bedrückend und verletzend (zumindest für die Charaktere). Aber hier wird alles sehr gut mit Charme, Witz und wundervollen Charakteren aufgelockert. Der mega Plot schlechthin hat mich die Kinnlade runterklappen lassen. Auch wenn man es schon ganz minimal erahnen konnte. Irgendwie konnte man es doch nicht glauben bis es dann tatsächlich passiert. Sobald man das Gefühl hatte das der Spannungsbogen nachlässt, wird er ganz straff und steil wieder angezogen. Ich hatte also keine Chance das Buch zur Seite zu legen.

Charaktere:

Jake: Jake durfte man ja schon im ersten Teil kennenlernen und dort war er oftmals nicht ganz so sympathisch. Aber seine Entwicklung in diesem Buch zeigt das er ein ganz liebevoller und "zahmer" Mann sein kann. Man erfährt hier sehr viel von ihm als Person, als auch von seiner Vergangenheit. Langsam versteht man warum er so ist wie er ist.

Charlotte: Wie im Vorgänger auch, eine starke und eigenständige Persönlichkeit. Charlotte war von der ersten Seite an auf meiner Wellenlänge. Schon die erste Szene war ich voll auf ihrer Seite und habe triumphierend ihre Aktion verfolgt. Wenn ihr das Buch lest werdet ihr wissen was ich damit meine.

Oma Nadine: Hach, Oma Nadine! Von diesem Charakter schwärme ich schon vom ersten Satz an. Eine sehr beeindruckende Person die, trotz ihres Alters, alles und jeden im Griff hat. Besonders beeindruckend: sie scheint die einzige zu sein, die sogar Jake im Griff hat. Ohne Oma Nadine wäre das Buch, nein die ganze Reihe, super langweilig. Eine der besten und authentischsten Charaktere von denen ich jemals gelesen habe!

Schreibstil:

Schreibstiltechnisch ist hier nichts sonderlich besonderes geboten. Er ist locker, flüssig zu lesen. Aber das ist auch gut so, denn dieses Buch ist was wunderbares für zwischendurch. Vor allem wenn man gerne ein bisschen lachen oder schmunzeln möchte.

Cover:







Naja, es ist okay. Ähnlich wie viele andere New Adult Bücher. Es geht also in der Menge unter. Es ist aber nicht hässlich. Was soll ich dazu noch sagen?






Fazit:

Wer gerne New Adult liest, der sollte sich Games of Love nicht entgehen lassen. Hier werden einem Charaktere geboten, das glaubt man kaum. Der Plot ist etwas was ich so noch nicht gelesen habe. Ich freue mich jetzt auf den nächsten, und ich glaube letzten, Teil.

Eure Lea <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen