Montag, 22. August 2016

[Rezension] Beautiful Redemption von Jamie McGuire

Bildrechte am Cover: Piper Verlag

Autor: Jamie McGuire
Erscheinungsdatum: 14. Januar 2016
Verlag: Piper Verlag
Genre: New Adult
Seitenzahl: 432 Seiten
Preis: 9,99€

Reiheninfo:


Achtung Spoilergefahr für die vorherigen Bände!!! Dies ist ein Folgeband!

Kurzbeschreibung:

Liis, die knallharte Fbi Agentin, wird nach San Diego versetzt. Am Abend vor ihrem ersten Arbeitstag dort, trifft sie in einer Bar auf Thomas Maddox. Sie erleben gemeinsam einen aufregenden One-Night-Stand, ohne jedoch auch nur zu ahnen wer Thomas ist: ihr neuer Boss! Thomas gilt als arrogant und unnahbar und für Liis wird der Arbeitsalltag immer schwieriger. Gemeinsam versuchen sie ihren One-Night-Stand geheim zu halten und kommen sich dabei immer näher. Ausgerechnet der sturen und unverbesserlichen Liis gelingt es die harte Schale von Thomas zu knacken. Doch die Liebe kennt keine Kompromisse, schon gar nicht für Thomas Maddox!

Meine Meinung zum Buch:

Voller Vorfreude habe ich mich auf den nächsten Maddox Bruder gestürzt. Wie immer ist das Buch erstklassig. Die Story ist dieses mal ein bisschen anders aufgebaut, wahrscheinlich weil die Protagonistin hier ein bisschen älter sind. Dadurch kommt Schwung und Abwechslung in diese Reihe. Es ist keine College-Story! Hätte mich zwar nicht gestört, aber hey, das Fbi ist auch spannend. Achtung: man braucht Nerven aus Stahl. Soviel Dickköpfigkeit, wie in diesem Buch, sieht man selten. Was mir immer wieder auffällt, und gefällt, ist das Jamie McGuire selten Dreiecksbeziehungen in ihre Geschichten mit einbaut. Es geht auch ohne liebe New Adult Autoren. Die Gefühle zwischen Liis und Thomas reichen aber auch vollkommen aus. Es fliegen die Fetzen, es fließen die Tränen, sie werden von brennender Leidenschaft überrollt, versinken in absoluter Verzweiflung und sie fallen sich lachend in die Arme. Diese ganzen Gefühle durchlebte ich, als Leser, komplett mit. Auch alte Bekannte wie z.B. Abby und Travis wird man hier wieder treffen. Zu guter Letzt möchte ich hier noch erwähnen das der Spannungsbogen durch viele Plots immer wieder angezogen wird und am Ende mit einem riesen Knall endet. Mit offendem Mund habe ich den Rest des Buches weitergelesen und konnte es garnicht fassen. Keine Chance das Buch aus der Hand zu legen.

Charaktere:

Liis: Genau wie in den anderen Teilen, dieser Reihe, ist Liis eine starke, selbstbewusste Frau. Das ist in der New Adult Szene, leider, eine Rarität. Sie weiß ganz genau was sie will und tut alles dafür. Doch sie hat nicht mit der Kraft der Liebe gerechnet und gerät vollkommen aus dem Gleichgewicht. Jeder der dieses Gefühl der Liebe schon mal gespürt hat, kann das vollkommen nachvollziehen. Die Sturrheit ist bemerkenswert. Das gefällt mir! 

Thomas: Er ist, im Gegensatz zu seinen Brüdern, sehr verschwiegen und lässt niemanden an sich ran. Das könnte zum einen daran liegen, dass er der älteste ist und nach dem Tod der Mutter, alles übernommen hat. Zum anderen, ist er immer noch nicht über seine Ex Freundin hinweg. Zu allem Überfluss hat er auch noch ein Geheimnis vor seiner Familie. Da Thomas genauso so stur und unverbesserlich ist wie Liis, ist es sehr witzig, spannend und manchmal zum verzweifeln, mit anzusehen wie die beiden sich näher kommen. 

Val: Val, mhh? Ja sie ist auch beim Fbi und wird die erste Freundin von Liis in San Diego. Warum ich genau diese Protagonistin hier mit aufzähle? Naja das müsst ihr selber lesen. Ich liebe diese feurige und absolut geniale Nebenprotagonistin einfach!

Schreibstil:

Ansich ist der Schreibstil sehr leicht und locker. Dennoch fällt mir immer häufiger auf, dass Namen vertauscht werden. Beispielweise: Thomas und Trenton. Das ist manchmal sehr verwirrend. Auch die Dialoge sind leider nicht immer flüssig zu lesen. Dennoch habe ich mich bei diesen Kleinigkeiten durchgefuchst und einfach die Story genossen.

Cover:






Eine Augenweide, passend zu den anderen Teilen. Allerdings hätte ich mir gewünscht das der Teil auch eine andere Farbe bekommt. So wie alle Teile des Spinn-off. Und wie immer darf der Schmetterling nicht fehlen.






Fazit:

Ich habe dieses Buch sehr genossen und freue mich auf die letzten beiden Teile & damit auf die Zwillingsbrüder. Jamie McGuire fesselt mich immer wieder. Dennoch gehört dieser Teil zu den schwächeren der Reihe. Trotzdem ist es absoult empfehlenswert, die Maddox-Brüder muss man einfach alle kennenlernen.

 Eure Lea <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen