Sonntag, 17. Juli 2016

[Rezension] Kateryna von Larissa Wolf



Autor: Larissa Wolf
Erscheinungsdatum: 9. Januar 2015
Verlag: (mittlerweile) Drachenmond Verlag
Genre: Fantasy
Seitenzahl: 312 Seiten
Preis: 14,90 €


Reiheninfo:


1,5. Leben oder Sterben (ist mittlerweile als Bonusstory im 1. Teil intigriert)

2. Ayla/Das verschwundene Kind (Erscheinungsdatum unbekannt)

Kurzbeschreibung:

Die "Robins", eine Diebesgruppe die sich für die Armen einsetzt, wird von Kat (Kateryna) angeführt. Juri und Dunja sind ebenfalls in der Gruppe vertreten und die besten Freunde von der Waisen Kat. Nach einem Raubüberfall befreien sie Nash, einen Protektor. Die seltenen Protektoren beschützen die Magie und Nash, der auch noch verzweifelt seine entführte Großmutter sucht, überredet Kat ihn zu begleiten. So begeben sich Kat, Nash, Juri und Dunja auf die Reise. Ziemlich bald merken sie das viel mehr hinter der Entführung steckt und sie stehen sich aufeinmal mächtigen Gegnern gegenüber. Auf dieser gefährlichen Reise fängt Kat an Gefühle für Nash zu entwickeln, obwohl sie sich geschworen hat sich nie wieder zu verlieben. Als dann ihre kleinen Drachen erkranken, muss Kat sich entscheiden. Rettet sie ihre einzige Familie oder öffnet sie ihr Herz für Nash? Eines weiß sie mit Sicherheit: Jede Entscheidung kann ihr Untergang sein.

Meine Meinung:

Mir hat dieser Fantasy-Debütroman sehr gut gefallen. Larissa hat überaus großes Talent, mit flüßiger und spannender Schreibweise, den Leser sofort in die Geschichte reinzuziehen. Direkt nach dem 1. Kapitel konnte ich das Buch schon garnicht mehr aus der Hand legen, denn ich musste sofort wissen wie es mit Kat, Juri, Dunja und Nash weitergeht.
Dieses Buch hat alles was ein guter Fantasy-Roman braucht. Unteranderem natürlich eine gute Story, dann natürlich grandiose Charaktere die alle Stärken und Schwächen haben. Die Atmosphäre war sehr schön, Larissa konnte mich so gut in die Welt reinziehen, die Umgebung, Landschaft etc. waren so schön beschrieben. Natürlich gab es auch eine kleine Liebesgeschichte, die aber bei "wichtigeren" Ereignissen sofort wieder in den Hintergrund rückt. Und zu guter Letzt darf natürlich auch die Magie, Spannung, das Böse und die Drachen (was es mit den Drachen auf sich hat müsst ihr selbst lesen) nicht fehlen.

Cover:

Das ursprüngliche Cover war absolut wunderschön. Ich besitze sogar eine Leinwand mit genau diesem Bild an meiner Wand, neben dem Bücherregal. Es gibt mittlerweile aber ein neues Cover und mir sagt es leider überhaupt nicht zu.



Fazit:

Rundum ein absolut gelungener Debütroman. Aufgrund eines Cliffhangers warte ich schon sehnsüchtig auf den zweiten Band. 

Eure Lea <3 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen