Freitag, 22. Juli 2016

[Rezension] Beautiful Oblivion von Jamie McGuire

Bildrechte am Cover: Piper Verlag

Autor: Jamie McGuire
Erscheinungsdatum: 19. Januar 2015
Verlag: Piper Verlag
Genre: New Adult
Seiten: 416 Seiten
Preis: 9,99 €

Reiheninfo:








Kurzbeschreibung:

Als Cami, die wunderschöne Barfrau, Trenton Maddox kennenlernt, weiß sie von Anfang an, dass der berüchtigte Weiberheld nicht bei ihr landen wird. Die Maddox-Brüder sind bekannt dafür Mädchen aufzureißen und rumzukriegen. Cami selbst ist mit rüpelhaften Brüdern aufgewachsen und weiß, mit Männern wie ihm umzugehen. Doch womit sie nicht rechnet: Wenn sich ein Maddox-Bruder verliebt, dann liebt er mit Haut und Haar und das für immer. Und er kämpft...

Meine Meinung:

Als aller erstes: Dieses Buch ist eine eigenständige Geschichte. Man könnte es als Spinn-off zu den vorherigen 3 bezeichnen. Das heißt wenn du 1-3 nicht gelesen hast, kannst du Beautiful Oblivion trotzdem lesen. Wenn du allerdings 1-3 noch lesen möchtest, dann lies die tatsächlich als erstes. Denn die Geschichten laufen parallel. Den liebeskranken Travis Maddox aus Band 1-3 werden wir hier auch treffen. So, was halte ich von diesem Buch? Wie bisher alle Bücher von Jamie McGuire finde ich es großartig. Die Maddox-Brüder sind alle ziemlich gleich gestrickt, dennoch hat jeder seine eigenen Eigenschaften zum verlieben. So auch Trenton Maddox. Seine aufdringliche, nicht lockerlassende Art bringt dem Leser zum schmunzeln und er treibt es nicht auf die Spitze, so dass man sich irgendwann drüber ärgern würde. Von Cami hatte ich erst eine zwiegespaltene Meinung. Viele Handlungen von ihr, konnte ich erst nicht nachvollziehen. Wenn man allerdings dieses Buch beendet und den letzten Satz gelesen hat, dann wird einem einiges klar. Ich musste nach dem Lesen, erstmal alles Revue passieren lassen und mir Camis Sicht der Dinge noch mal vor Augen führen. Und siehe da: Ich konnte sie aufeinmal verstehen und hätte vielleicht genauso gehandelt (oder zumindest ähnlich). Einen Maddox-Bruder möchte glaube ich jede Frau haben, denn wenn sie sich einmal verliebt haben, dann kämpfen sie mit allen Mitteln um diese Frau. Koste es was es wolle. Sowohl Cami als auch der Leser hat keine Chance sich zu entziehen. Der Schreibstil von Jamie McGuire ist wie immer leicht zu lesen und hat trotzdem einen Hang zur Dramatik.

Cover:

Die Cover der kompletten Reihe gefallen mir sehr gut. Anfangs habe ich mich geärgert das jetzt nicht mehr das blau-grau als Hintergrundfarbe gewählt wurde, kann es jetzt aber verstehen. Die neue Farbe zeigt das es sich hier um eine eigenständige Geschichte handelt. Was haben nur diese Schmetterlinge jedes mal auf dem Cover aufsich? 

 
Fazit:

Auch dieses Buch kann ich euch empfehlen, genauso wie die ganze Reihe. Ihr wollt einen männlichen Prota zum verlieben? Ihr wollt einen Kampf um die Liebe? Ihr wollt eine weibliche Protagonistin mit Persönlichkeit? Ja dann, lest unbedingt dieses Buch!


 Eure Lea <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen