Freitag, 3. Juni 2016

[Rezension] Before Us von Anna Todd

Bildrechte vom Cover: Heyne (Randomhouse Gruppe)

Autor: Anna Todd
Erscheinungsdatum: 8. März 2016
Verlag: Heyne (Randomhouse Gruppe)
Genre: New Adult
Seitenzahl: 400 Seiten
Preis: 12,99€

 
Reiheninfo:

1. After Passion (9. Februar 2015) 

2. After Truth (14. April 2015)

3. After Love (15. Juni 2015)

4. After Forever (10. August 2015)

5. Before Us (8. März 2016)

6. Nothing more (12. September 2016)

7. Nothing less (14. November 2016)



Kurzbeschreibung:

Was war bevor Hardin Tessa begegnete? Warum war Hardin so voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft? Und wieso ist Tessa diejenige die ihn da rausholt? Als er Tesa das erste Mal traf wurde ihm sehr schnell klar, dass er Tessa braucht. Für sich ganz allein. Nur sie kann ihn retten, ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war... Hardins Sicht der ersten Begegnungen zwischen ihm und Tessa wird den skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein komplett anderes Licht rücken. 

Meine Meinung:

Dieses Buch wird man mögen, wenn man die After Bücher geliebt hat. Denn die Geschichte ist natürlich die selbe nur aus der Sicht von Hardin. An diesem Buch fand ich richtig gut das man auch ein bisschen der Vergangenheit von anderen Protagonisten erfahren hat, wie z.B. Molly, Natalie, Steph und co. Eine Sache hat mir leider nicht so gut gefallen, undzwar die Zeitsprünge. Im ersten Moment denkt man nur dass das Buch aber im Verhältnis sehr dünn ist, dann wird ungefähr 70% der Geschichte aus After Passion (Teil 1) erzählt und auf einmal ist man am Ende von After Forever (Teil 4). So manch ein Zeitsprung (von einem Kapitel ins nächste) ist nicht ganz nachzuvollziehen. Man muss erstmal überlegen, wo bin ich denn jetz eigentlich. Im Großen und Ganzen hat mir das Buch aber sehr gefallen, da man eine ganz andere Sichtweise kennenlernt und Hardin viel besser verstehen kann. 

Cover:

Die Cover der ganzen Reihe sind wunderschön. Diese Schlichtheit bringt eine Ruhe in die Cover und die kleinen Farbakzente lockern das ganze auf, damit es nicht so trostlos aussieht.




Fazit:

Es gibt einen halben Punktabzug. Aufgrund der unglücklich gewählten Zeitsprünge.

 Eure Lea <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen